Cookies und Datenschutzerklärung

Das ist das Motto der diesjährigen Handball-WM in Deutschland und Dänemark. Bestimmt aufgefallen ist dem aufmerksamen Ailinger Bürger, dass sich am 13.01.2019 um 10 Uhr knapp 80 Personen an der Rotachhalle versammelten. Als dann noch ein großer Doppeldeckerbus auftauchte in dem dann alle verschwanden, muss klargeworden sein, dass sich hier die Ailinger Handballer auf den Weg nach München zur WM machen. Und so war es. Auf der kurzweiligen Fahrt gab es Wienerle mit Wecken und verschiedene Getränke. Es wurde sich über die Ergebnisse und Leistung der deutschen Handballer in den zwei Spielen davor unterhalten. Auch die Partien, die die Handballer in München zu sehen bekamen, waren Gesprächsthema und die Mannschaften wurden ganz genau analysiert.

Am Samstag spielte die männliche C-Jugend in der Ailinger Sporthalle ihr drittes Spiel der Saison gegen den Tabellenführer aus Gerhausen. Nachdem man am Wochenende zuvor gegen Laupheim klar verlor, sollte es in diesem Spiel wieder Punkte geben.

Am Sonntag fuhr die männliche C-Jugend (Bezirksklasse) mit 11 Spielern im Alter von 13/14 Jahren ins benachbarte Österreich nach Lustenau. Die Lustenauer C-Mannschaft machte den Ailingern von Anfang an klar, dass es ein harter Kampf geben sollte. In der Abwehr wurde permanent auf den Gegenspieler körperlich eingegangen. Dabei zeigten die Ailinger Spieler, dass sie damit gut umgehen konnten, hatte man dies ja im Training intensiv trainiert. So ging man mit 1:3 in Führung.

Am 18. März 2018 fand die diesjährige VR-Talentiade der E-Jugend in der Sportart Handball statt. VR steht für Volksbanken Raiffeisenbanken. In sieben Sportarten Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen werden Talente gesucht.

TSG Ailingen ist mit dem sportlichen Verlauf des zweitägigen Wettbewerbs zufrieden

Ailingen - Bei der 45. Auflage des Handball-Rasenturniers der TSG Ailingen haben sich die Favoriten durchgesetzt. Während bei den Frauen der TV Weingarten I gewann, hatte in der Herrenkonkurrenz der JD Lynchburg/Tegernsee die Nase vorne. Aufgrund einer erst kürzlich verlegten Wasserdrainage wurden die Spielfelder dieses Mal längs angeordnet.