Cookies und Datenschutzerklärung

Das ist das Motto der diesjährigen Handball-WM in Deutschland und Dänemark. Bestimmt aufgefallen ist dem aufmerksamen Ailinger Bürger, dass sich am 13.01.2019 um 10 Uhr knapp 80 Personen an der Rotachhalle versammelten. Als dann noch ein großer Doppeldeckerbus auftauchte in dem dann alle verschwanden, muss klargeworden sein, dass sich hier die Ailinger Handballer auf den Weg nach München zur WM machen. Und so war es. Auf der kurzweiligen Fahrt gab es Wienerle mit Wecken und verschiedene Getränke. Es wurde sich über die Ergebnisse und Leistung der deutschen Handballer in den zwei Spielen davor unterhalten. Auch die Partien, die die Handballer in München zu sehen bekamen, waren Gesprächsthema und die Mannschaften wurden ganz genau analysiert.

Im Olympiapark angekommen machten sich alle schnellstmöglich auf den Weg in die warme Halle. Allein schon, wenn man die Spielstätte betritt ist das beeindruckend. Dort eine Currywurstbude, da ein Dönerstand. Überall warben Sponsoren mit ihren Produkten. Noch kurz wurden alle zu einem Gruppenfoto zusammengetrommelt und dann ging auch schon das erste Spiel los.
Wenn knapp 12.000 handballbegeisterte Fans drei Spitzenhandballspielen zuschauen entsteht eine Atmosphäre, die man so schnell nicht vergessen wird. Der Hallensprecher und „Stan“, das WM-Maskottchen, begeisterten das ganze Publikum zu La-Ola-Wellen. Vor allem das Spiel Island gegen Spanien war von lauten Fangesängen begleitet. Das wird allen in Erinnerung bleiben und vielleicht haben sich die „Oilinger“ das ein oder andere von den Profis abgeschaut und können dies mit in die Rückrunde nehmen.
Die Abteilung Handball dankt allen Sponsoren und Organisatoren für einen gelungenen Vereinsausflug, der allen im Gedächtnis bleiben wird.